Suchfunktion

Gerichtsvollzieher 

Der Gerichtsvollzieher ist mit Zustellungen, Ladungen und der Zwangsvollstreckung betraut. Im Rahmen der Zwangsvollstreckung ist er für die Pfändung beweglicher Sachen und für die Ermittlung pfändbarer Vermögensgegenstände beim Schuldner zuständig.

Daneben führt der Gerichtsvollzieher Zustellungen im Parteibetrieb durch und erfüllt Aufgaben im Rahmen von Scheck- und Wechselprotesten.

Der Gerichtsvollzieher ist in der Durchführung seiner Dienstgeschäfte einerseits selbständig, andererseits an die bundeseinheitliche Geschäftsanweisung für Gerichtsvollzieher gebunden.

Jeder Gerichtsvollzieher hat seinen eigenen Bezirk. Die Bezirke sind nach Ortschaften beziehungsweise Straßen aufgeteilt, wenn Sie insoweit Fragen haben, kontaktieren Sie bitte die Gerichtsvollzieherverteilerstelle beim Amtsgericht.

Die Gerichtsvollzieher haben jeweils eigene Büros, sie unterstehen jedoch der Dienstaufsicht des Direktors des Amtsgerichts.

Wegweiser - Gerichtsvollzieherverteilerstelle

Aufträge/Anträge, die für die Gerichtsvollzieher des  Bezirks des Amtsgerichts bestimmt sind, sollten an die Gerichtsvollzieherverteilerstelle gerichtet sein, wenn Sie nicht wissen, welcher Gerichtsvollzieher genau für Ihr Anliegen zuständig ist.
Diese befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes in Zimmer 111. Die Gerichtsvollzieherverteilerstelle übernimmt dann die Weiterleitung an den zuständigen Gerichtsvollzieher.

Namen, Telefonnummern und Zuständigkeitsbereich der Gerichtsvollzieher des Amtsgerichts Kehl finden Sie    hier.

 

Ab dem 01.01.2013 gilt das Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung. Informationen hierzu erhalten Sie auf der Internetseite des Amtsgerichts Karlsruhe.
Ein offizieller Auftrag an den/die Gerichtsvollzieher/in ist in Bearbeitung. Der Deutsche Gerichtsvollzieherbund stellt einen inoffiziellen Auftrag auf seiner Internetseite als PDF-Datei zur Verfügung.

Fußleiste